ARBEITSBEREICHE

Im Projekt Gut Oberhofen verbinden sich verschiedenste Arbeitsbereiche, die in einem Gesamtkonzept zusammen wirken. Dabei geht es um Landwirtschaft und Gewerbebetriebe, Sozialpädagogik, Altenwohnungen und Bildungs- bzw. Kulturarbeit. Die verschiedenen Bereiche bilden einen sozial-ökologischen Lebens- und Arbeitsraum, der das Zukunfts- Dorfprojekt ausmacht.

Unter dem „Dach“ des Vereins „Kulturraum Gut Oberhofen“ arbeiten die einzelnen Projekte als selbstständige Unternehmungen mit jeweils eigenen Rechtsträgern, denen der Verein die Gebäude bzw. das Land per Pacht- oder Mietvertrag zur Verfügung stellt. Die Projektverantwortlichen Personen arbeiten in dem Vereinsorgan „Assoziationskreis“ zusammen und gestalten die Projektentwicklung mit dem Vorstand des Vereins gemeinsam. Dabei werden sowohl die Entwicklungsperspektiven der Arbeitsbereiche, als auch deren wirtschaftliche Grundlage angeschaut und bis in wirtschaftliche Verhältnisse „assoziiert“. Das Projekt baut so auf die unternehmerische Eigenverantwortung, wie auch auf den Gemeinschaftswillen der am Gesamtprozess verantwortlichen Menschen. Das Ziel aller „Unternehmungen“ ist es, einen Beitrag zu einer nachhaltigen, zukunftsorientierten, humanwirtschaftlichen und entwicklungsorientierten Projektentwicklung beizutragen.