Generationenwohnen

altenwohnen_04

Ein weiterer Baustein des Konzeptes zum Ausbau des Gutes in Oberhofen zu einer Dorfgemeinschaft ist die Entwicklung eines Generationenprojektes. In einer Zeit, in der die Bevölkerung zunehmend durch älter werdende Menschen bereichert wird, ist es uns ein Anliegen, fürAlt und Jung adäquate Lebensräumezu gestalten, in denen bezahlbarerWohnraum und Lebensqualität zusammenkommen. Die Einbindung in einen umfassenden, naturnahen und kulturell anregenden Gemeinschaftsimpuls und der Austausch mit jungen oder in der Lebensmitte stehenden Leuten scheint uns eine würdige Umgebung für ältere Menschen zu sein, die ihren Lebensabend kreativ und inspirierend gestalten wollen.

altenwohnen_01

Das Konzept sieht vor, dass eine Wohn- Parkanlage entsteht, die 15-25 Menschen Heimat bieten kann. Es sollen 8-12 Wohnungen entstehen, welche vom Verein altersgerecht, voraussichtlich in Modulbauweise, errichtet werden und die von einer werterhaltenden und zukunftsweisenden Rechtsstruktur getragen sind. Sie werdenden Menschen in lebenslangem eingetragenem Wohnrecht, Miete oder einer anderen passenden Form zur Verfügung gestellt.

Ambulante Altenpflege kann bei Bedarf gemeinsam sichergestellt werden. Wir denken auch daran, dass sich eine Altenpflegerin bzw. ein Altenpfleger mit auf dem Gelände ansiedelt und so eine hohe Qualität an Versorgung gewährleistet wird. Eine wahlweise Zubereitung des Essens durch die Gemeinschaftsküche im Gebäude des Gutshofs kann organisiert werden, wobei aber natürlich auch alle Wohnungen mit Küchen voll ausgestattet sein sollen. Wie im Einzelnen gebaut werden soll, kann mit den zukünftigen jüngeren und älteren Interessenten gemeinsam entworfen und entwickelt werden – auch ein Gemeinschaftsraum für künstlerisches und kulturelles Tun ist vorstellbar. Interessenten und Interessentinnen können sich gerne schon jetzt beim Verein melden. Wir gehen davon aus, dass die ersten Wohnungen in ca. 5 Jahren bezugsfertig sein können.